Herzlich Willkommen beim Seniorenbeirat Heikendorf

Liebe Seniorinnen und Senioren in Heikendorf, Schönkirchen und
Mönkeberg!

ALLE VERANSTALTUNGEN, REISEN, SITZUNGEN ETC. des SENIORENBEIRATS  im MAI und JUNI 2020 FALLEN AUS! 

————————————————————————————-

Der Seniorenbeirat informiert über Planungen im Juni und Juli 2020

Der Seniorenbeirat Heikendorf hat sich auf Grund der bundesweiten Einschränkungen in Bezug der Corona-Erkrankungen entschlossen, alle Aktivitäten im Juni ersatzlos zu streichen. Das bedeutet, dass die Beiratssitzung am 02.06. sowie die Sprechstunde am 04.06.2020 ausfallen. Ebenso die Tagesfahrten „Spargel satt“ am 04.06. und 09.06.2020. Der Seniorenbeirat bedauert diese Maßnahme sehr, zumal die Freude groß war, dass diese Fahrten so starken Anklang fanden, so dass man sich seinerzeit entschloss, 2 Fahrten zu organisieren. Die Fahrt „Auf den Spuren des Landarztes rund um die Schlei“ entfällt ebenfalls.

Im Juli wird die Sprechstunde am 02. Juli um 15:00 Uhr wie geplant durchgeführt mit der Maßgabe, dass die bereits geleisteten Zahlungen für die nicht stattgefundenen Reisen an die Teilnehmer in bar ausgezahlt werden. Außerdem hofft man, dann auch Kenntnis zu haben, ob die geplante Tagesfahrt nach Hallig Hooge am 14.07.2020 durchgeführt werden kann. Dies hängt von den entsprechenden Maßnahmen der Landesregierung ab, inwieweit im Bereich Tourismus incl. Personenbeförderung mit Busunternehmen Lockerungen erlaubt werden, dies gilt ebenfalls für die 2. Fahrt am 11.08.2020.

Am Dienstag, d. 07.07.2020 wird in einer Beiratssitzung über die weitere Entwicklung und den daraus folgenden Maßnahmen beraten. Aus diesem Grunde wird der allgemeine Veranstaltungskalender vorerst ausgesetzt. Es ist für alle Menschen im Augenblick eine außerordentliche Situation, die von jedem ein hohes Maß an Verständnis und Disziplin verlangt. Aber es zeigt auch, dass sehr viel Solidarität und Hilfsbereitschaft gerade im Hinblick auf die Unterstützung der älteren Generation vorhanden ist, dafür danken wir.

———————————————————————————————————

Seniorenbeirat streicht Termine im Mai

Die Beiratssitzung am 05.05  sowie die geplante Sprechstunde am 07.05.2020 streicht der Seniorenbeirat Heikendorf ersatzlos. Ebenso entfallen die geplanten und bereits ausgebuchten Tagesfahrten ins Alte Land am Dienstag, 12.05. sowie Freitag 15.05.2020. Die bereits geleisteten Zahlungen werden den Teilnehmern selbstverständlich erstattet.

Die Planungen über den Mai hinaus müssen noch eingehend auf die Durchführbarkeit geprüft werden. Hierüber wird jedoch rechtzeitig informiert. Zunächst wird die weitere Entwicklung der Corona-Infektionen beobachtet und die Entscheidung über Maßnahmen zwecks weiterer Lockerungen im Alltag durch die Landesregierung abgewartet.

Bis auf Widerruf!

———————————————————————————————-

Seniorenpassverkauf 2020/21 enfällt

Auf Grund der flächendeckenden Coronavirus-Erkrankungen im Land und den damit verbundenen Einschränkungen im öffentlichen Leben hat der Seniorenbeirat Heikendorf sich entschlossen, den Seniorenpass ersatzlos für dieses Jahr zu streichen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die vielfältigen Angebote in naher Zukunft realisiert werden können. Aus diesem Grunde wird der neue Seniorenpass 2021/2022 im Februar nächsten Jahres angeboten in der Hoffnung, dass dann wieder Normalität den Alltag bestimmt.

————————————————————————————————–

Die Lesung am 18. März 2020 – Matthias Stührwoldt

                wurde AUF DEN HERBST VERSCHOBEN

  ———————————————————————-

Den Empfehlungen des Gesundheitsministers Heiner Garg folgend:

„In der jetzigen Situation ist Solidarität untereinander notwendig. Das betrifft insbesondere die Solidarität mit besonders gefährdeten Gruppen wie beispielsweise älteren Menschen. Jeder muss dazu beitragen, das Risiko einer Übertragung zu minimiere. Die bisher verfügten Anordnungen und Empfehlungen sind gemeinsam von allen Beteiligten umzusetzen. Ich bitte jede einzelne Person, dabei zu unterstützen.“

Der Seniorenbeirat Heikendorf sieht sich auf Grund der akuten Corona-Virus-Erkrankungen sowie den Empfehlungen des Gesundheitsministers Heiner Garg veranlasst, den Termin für die  Lesung Matthias Stührwoldt am 18.3.2020, 15:30 Uhr, Ratssaal Heikendorf, auf den Herbst 2020 zu verschieben.

Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit!

Ein neuer Termin wird mit Herrn Stührwoldt vereinbart und rechtzeitig bekanntgegeben.

Der Seniorenbeirat ist sicher, mit dieser Maßnahme eine richtige Entscheidung getroffen zu haben und hofft auf breites Verständnis. Es geht nichts verloren, sondern es bleibt die Freude auf die gemeinsame Lesung im Herbst 2020!

Seniorenbeirat Heikendorf

  • Der Vorstand –

 

 

FAHRTENPROGRAMM 2020 – Seniorenbeirat Heikendorf

Die. 09. Juni 2020  Traditionell:  „Spargel satt“ in Scharbeutz mit Fahrt auf dem
Großen Plöner See

Die. 23. Juni 2020 Auf den Spuren des Landarztes – rund um die Schlei –Mittagessen,  Kaffee

Die. 14. Juli 2020 Besuch der Hallig Hooge incl. Kutschfahrt

Do. 10. Sept. 2020 Fahrt zum Klützer Winkel mit Besuch Schloss Bothmer,  Mittagessen und Kaffee

Die. 13.10.2020- Fr. 6.10.2020  Mehrtagesfahrt Weimar, Erfurt, Eisenach, Apolda incl. Halbpension

Do. 26. Nov. 2020  Gänsebratenschmaus in Dithmarschen incl. Besuch des Heider    Weihnachtsmarktes

Alle Fahrten können ab 23. Januar 2020 sowie jeweils am 1. Donnerstag eines Monats in der Sprechstunde gebucht werden.

ES IST SOWEIT …. Buchungsstart für das Fahrtenprogramm 2020

Am Donnerstag, d. 23. Januar 2020, 14:00 Uhr, findet die erste Sprechstunde des Heikendorfer Seniorenbeirats im Ratssaal des Rathauses in Heikendorf statt.

Der Beginn der Sprechstunde wurde auf 14:00 Uhr vorverlegt, da man mit einem regen Andrang rechnet und hofft, somit den vielen Wünschen und Zielen der Interessenten gerecht zu werden. Das Fahrtenprogramm wurde per Post gezielt versandt sowie im Internet und in der Presse veröffentlicht.

„Wohnen im Alter“ – Dezember 2019

Ende Oktober lagen 125 Umfragebögen ausgefüllt vor. Diese wurden ausgewertet und im Seniorenbeirat besprochen und bei einer Veranstaltung im Ratssaal am 3.12. vorgstellt. Die Umfrage wird für diejenigen, die sich noch nicht beteiligt haben, fortgesetzt. Der Fragebogen kann hier direkt eingegeben werden oder als pdf heruntergeladen und ausgefüllt im Rathaus abgegeben werden.

Aus den parallel in der Gruppe Wohnen im Alter erarbeiteten Demographieentwicklung zeigt sich, Heikendorf wird 2030 mit einem Medianalter von 59 Jahren einen exterem hohen Anteil von Senioren haben. Bei dann voraussichtlich 8200 Einwohnern werden ca 3600 Mitbürger älter als 60 Jahre sein. Die Anforderungen an mehr altersgerechte Herrichtung der Wohnungen und Häuser, an zusätzlichen Pflegemöglichkeiten und zusätzliche Betreuungs- und Unterstützungsformen werden in den nächsten Jahren die Kommune wesentlich stärker beschäftigen müssen. Der Seniorenbeirat hat versucht die sich aus den Ergebnissen ergebenden Anforderungen für die Mitglieder des Gemeinderates zusammen zu fassen.

Umfrage „Wohnen im Alter“ – Oktober 2019

Wohnen im Alter! – unter diesem Motto hat der Heikendorfer Seniorenbeirat einen Fragebogen entwickelt. Der Seniorenbeirat sieht seine Aufgabe darin, die Interessen der Altersgruppe ab 60 Jahren wahrzunehmen, so u.a. auch beim Wohnen im fortgeschrittenen Alter: Mittlerweile zählt nahezu die Hälfte der Bürger/innen in Heikendorf zum Kreis der Senior/innen ab 60. Umso dringender wird es, die Wünsche und Vorstellungen dieser Bewohner zu berücksichtigen, um mit der Kommune die notwendigen Maßnahmen daraus abzuleiten. Den Fragebogen kann man hier als pdf zum Ausdrucken herunterladen oder über den Link auf diese Seite Umfrage Wohnen im Alter direkt eingeben.

Fragebogen – WohnenErläuterung Fragebogen (PDF)

Kieler Nachrichten OH 2019-10-12 33 vom Samstag, 12.10.2019 PDF

Artikel im Probsteer Nr. 41 Seite 8 PDF

Nachrichten aus dem Seniorenbeirat Heikendorf

weitere Meldungen im Archiv 2017 / 2016 / 2015 / 2014 / 2013….

Seniorenbeirat Heikendorf hat neuen Vorstand gewählt

Seniorenbeirat 2019

Seniorenbeirat 2019 – Bild Christian Kuhl
Neue erste Vorsitzende für die nächsten drei Jahre ist Ingrid Schlenz,. Zweiter Vorsitzender ist Klaus Sydow, Vorstand:  Ursula Lange (Kassenwartin), Ebba Müller (Schriftführerin) und Jürgen Weisbrod (Beisitzer).  Beirat: Dieter Lütkenhorst, Joachim und Bärbel Pucknus, Monika Richter sowie Gudrun Sacht, Renate Talanow, Norbert Janz, Hans-Joachim Holst und Erik Volmar.

Der neugewählte Heikendorfer Seniorenbeirat hat sich jetzt konstituiert. Neue erste Vorsitzende für die nächsten drei Jahre ist Ingrid Schlenz, die in offener Abstimmung als einzige Kandidatin einstimmig gewählt wurde.

Zweiter Vorsitzender ist Klaus Sydow, der nach seinem kommissarischen Jahr als Seniorenbeirats-Vorsitzender nur für den Stellvertreter-Posten kandidieren wollte. Den Vorstand des Seniorenbeirats komplettieren Ursula Lange (Kassenwartin), Ebba Müller (Schriftführerin) und Jürgen Weisbrod (Beisitzer).

Vor den Vorstandswahlen hatte Bürgermeister Tade Peetz, der sich eine „weiterhin konstruktive und gute Zusammenarbeit“ mit dem Seniorenbeirat wünscht, alle neugewählten Gremiumsmitglieder per Handschlag verpflichtet.

Die Arbeit des Seniorenbeirats in den nächsten Jahren aktiv mitgestalten wollen neben den fünf Vorstandsmitgliedern auch Dieter Lütkenhorst, Joachim und Bärbel Pucknus und Monika Richter sowie Gudrun Sacht, Renate Talanow, Norbert Janz, Hans-Joachim Holst und Erik Volmar.

In der Gemeinde Heikendorf leben z. Zt.  3.143 über 60 Jahre alte Einwohner, nahezu 39% der Bevölkerung. Unsere generell alternde Gesellschaft sieht sich vielen Fragen ausgesetzt, die von Politik und Verwaltung beantwortet werden müssen. Um hier unterstützend und begleitend tätig werden und den Anliegen der Senioren das nötige Gehör verschaffen zu können, sind in vielen Kommunen Seniorenbeiräte gebildet worden. In Heikendorf geschah das per Satzung am 19.10.2000.

Der Seniorenbeirat wird  für 3 Jahre  von den Senioren und Seniorinnen der Gemeinde gewählt , letztmalig am 23. Mai 2019. Der Seniorenbeirat arbeitet ehrenamtlich, ist unabhängig, partei- und verbandspolitisch sowie konfessionell neutral. Der Seniorenbeirat vertritt die Interessen der älteren Einwohner der Gemeinde gegenüber der Gemeindeverwaltung, der Gemeindevertretung mit ihren Ausschüssen in allen seniorenbezogenen Fragen, gibt beratende Stellungnahmen und Empfehlungen ab zu Themen wie Verkehrs- und Infrastrukturplanung  [weiterlesen….]

Teilen: