Jahresbericht 2016 des Seniorenbeirates Heikendorf

Jahresbericht 2016 des Seniorenbeirates Heikendorf

Was hat sich getan? Das Wichtigste in kürze.
Im Juni 2016 ist der Seniorenbeirat für weitere 3 Jahre gewählt worden.
Wir haben mehrere Tagesausflüge und eine 5-Tagesfahrt durchgeführt mit insgesamt 399 Teilnehmern. (Wir bitten darum, die Fahrten künftig nur in den Sprechstunden zu bezahlen).
Unser Gutscheinheft „Seniorenpass“ in einer Auflage von 300 Stück ist bis auf 19 Exemplare verkauft worden. Wir sind optimistisch, dass der Restbestand, gültig bis zum 14.Mai 2017, auch noch Abnehmer finden wird.
Die 3. Auflage unserer Broschüre „Für uns-Senioren in Heikendorf“ ist fertiggestellt worden. Sie wird in Geschäften oder an der Infothek der Gemeinde kostenlos erhältlich sein und auch verteilt werden.
3 Vorträge zu unterschiedlichen seniorenbezogenen Themen haben wir angeboten. Wir konnten wieder Referenten gewinnen, die auf ein Honorar verzichteten.
Ein Rückblick auf die Görlitzfahrt 2015 mit Bildern von Frau Eblenkamp fand guten Anklang.
Die Sonderveranstaltung „ Plattdeutscher Nachmittag mit dem Ehepaar Fedderke“ begeisterte über 60 Zuhörer. Auch unsere traditionelle Adventlesung , dieses Mal musikalisch eröffnet  vom Oppendorfer Frauenchor „Querbeet“, erfreute ca.100 Zuhörer. Allen Helfern und insbesondere Kuchenstiftern ein großes Dankeschön.
Der Shuttlebus für Bewohner des betreuten Wohnens am Rügendamm und Langer Rehm fährt dank einer Spende des HGV weiter.
Wir haben Beiratssitzungen durchgeführt und Sprechstunden, die in erster Linie der Buchung von Fahrten und dem Verkauf des Seniorenpasses dienten.
Wir leiteten der Gemeindevertretung Anträge und Vorschläge zu: Einrichtung einer barrierefreien, behindertengerechten öffentlichen Toilette im Ortszentrum; Einrichtung eines akustischen Signals an der Ampelanlage in Höhe Steiskal; die Aufstellung behindertengerechter Bänke im Rahmen der Neugestaltung des Fördewanderweges. Wir haben an den Kreisausschuss für Verkehr, … des Kreistages Plön eine Eingabe gerichtet, in der wir uns unter den gegebenen Umständen  für die Schaffung einer Amtsbuslinie Schrevenborn bis zum Anleger Möltenort ausgesprochen haben.
Hilfeersuchen von Seniorinnen und Senioren haben wir aufgegriffen und ggf. an die zuständigen Stellen weitergeleitet.
Der „Dauerbrenner“ Pflegeheim scheint ein gutes Ende zu nehmen. Nach Auskunft des Geschäftsführers der Fa. Ostsee-Immobilien GmbH soll in den Wintermonaten mit dem Abriss der alten Gebäude begonnen werden, und man rechnet damit, eine bezugsfertige Pflegeeinrichtung im Laufe des Jahres 2018 erstellt zu haben.
Wir sind auch im kommenden Jahr für Sie da und werden uns bemühen, unsere Veranstaltungen weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Der Seniorenbeirat wünscht allen Heikendorfern,  insbesondere  den Seniorinnen und Senioren Glück, ein frohes Weihnachtsfest und Gesundheit und Zufriedenheit für das neue Jahr 2017.

Karla Franke 1. Vorsitzende

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.