Senioren testen E-Mobile

Zusammen mit der Fa. Elektromobil, Laboe gab der Seniorenbeirat
Heikendorf am 7.09.2017 interessierten Senioren die Gelegenheit,
auf dem Dorfplatz der Gemeinde Testfahrten mit E-Scootern und einem
Elektrofahrrad zu machen. Bei herbstlichem Sonnenschein fanden sich
zahlreiche Schaulustige, aber auch viele Testwillige ein. Herr Lake
von der Fa. Elektromobil und sein Partner erklärten ausführlich die
Funktionsweise und Bedienung der unterschiedlichen E-Scooter. Schnell
war die Scheu genommen und es drehten selbst diejenigen einige Runden,
die zunächst zurückhaltend abseits standen.

Ein der Höhe nach verstellbarer und drehbarer Sitz erleichtert den
Aufstieg. Die Lenksäule mit den Funktionen für die Einschaltung von
Fahrlicht, Blinklichtern, Warnlicht und Geschwindigkeit sowie die
Gashebel vorwärts und rückwärts kann den Körperbedürfnissen angepasst
werden. Spaß bereitete das Rückwärtsfahren. Unter Benutzung der
Rückwärtsspiegel gelang das Einparken in jede Parklücke. Einhellige
Meinung war, dass die E-Scooter relativ einfach zu bedienen sind und
in der Mobilität erheblich Eingeschränkte auf diese Weise mehr
Lebensqualität erhalten können; sie sind wieder in der Lage,am
öffentlichen Leben teilzunehmen,sei es, dass man mit seinem Hund
wieder Gassi gehen (fahren) oder den Ehepartner im Schritttempo bei
einem Spaziergang begleiten kann.


Es gesellten sich 2 E-Scooterfahrer dazu, die bereits die Annehmlichkeiten
dieser Fortbewegungsart zu schätzen gelernt haben.


Eine noch fitte Seniorin, vorschriftsmäßig mit Mottorradhelm ausgestattet,
erschien mit ihrem Dreiradpedelec

und demonstrierte super elegant, dass auch in fast liegender Weise
ein Vorwärtskommen unter ein wenig Einsatz Beinkraft möglich ist.
Franke

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.