Seniorenbeirat Heikendorf wählt neuen Vorstand – 23.05.2019

Der im Jahr 1999 gegründete Beirat mit zur Zeit 13 Mitgliedern versteht sich als überparteiliche Interessenvertretung der älteren Generation gegenüber der Verwaltung und den kommunalen Gremien. Dabei wird eine konstruktive Zusammenarbeit mit allen örtlichen Organisationen angestrebt, die auch Seniorenarbeit betreiben.

23.05.2019

Seniorenbeirat Heikendorf wählt neuen Vorstand

Der neugewählte Heikendorfer Seniorenbeirat  hat sich jetzt konstituiert. Neue erste  Vorsitzende für die nächsten drei Jahre ist Ingrid Schlenz, die in offener Abstimmung als einzige Kandidatin einstimmig  gewählt wurde.

Zweiter Vorsitzender ist Klaus Sydow, der nach seinem kommissarischen Jahr als Seniorenbeirats-Vorsitzender – er ist zudem weiterhin Vorsitzender des Sozialverbandes Heikendorf – nur für den Stellvertreter-Posten kandidieren wollte. Den Vorstand des Seniorenbeirats komplettieren Ursula Lange (Kassenwartin), Ebba Müller (Schriftführerin) und Jürgen Weisbrod (Beisitzer).

Vor den Vorstandswahlen hatte  Bürgermeister Tade Peetz, der sich eine  „weiterhin konstruktive und gute Zusammenarbeit“  mit dem Seniorenbeirat  wünscht, alle neugewählten Gremiumsmitglieder per Handschlag verpflichtet.

Die Arbeit des Seniorenbeirats in den nächsten Jahren aktiv mitgestalten wollen neben den fünf Vorstandsmitgliedern auch  Dieter Lütkenhorst, Joachim und Bärbel  Pucknus und  Monika Richter sowie Gudrun Sacht, Renate Talanow, Norbert Janz, Hans-Joachim Holst und Erik Volmar.

Seniorenbeirat 2019

Seniorenbeirat 2019 – Photo Christian Kuhl
Erste Vorsitzende ist Ingrid Schlenz,. Zweiter Vorsitzender ist Klaus Sydow, Den Vorstand komplettieren Ursula Lange (Kassenwartin), Ebba Müller (Schriftführerin) und Jürgen Weisbrod (Beisitzer). Die Arbeit des Seniorenbeirats in den nächsten Jahren aktiv mitgestalten wollen neben den fünf Vorstandsmitgliedern auch Dieter Lütkenhorst, Joachim und Bärbel Pucknus und Monika Richter sowie Gudrun Sacht, Renate Talanow, Norbert Janz, Hans-Joachim Holst und Erik Volmar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teilen: